Unlimited Web HostingFree Drupal ThemesDeposit PokerFree Drupal Themes
  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /mnt/web111/d0/32/5561232/htdocs/includes/unicode.inc on line 350.
  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /mnt/web111/d0/32/5561232/htdocs/includes/unicode.inc on line 350.
  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /mnt/web111/d0/32/5561232/htdocs/includes/unicode.inc on line 350.

28.06.2007   Endlich richtig orgeln

Neulich hatten wir ein bissel Zeit und haben mal wieder die Welt auf den Kopf gestellt - bzw. etwas getan, was andere als "bescheuert" bezeichnen würden - vielleicht.

Per Post kam dieser lustige Orgelbausatz bei uns an :

2 Eimer Leiterplatten und Elektronikbauteile - 1 Sack Zeug und Dingsbums - 7 Kilometer Kabel und Klebeband - 1,3 Zentner Schrauben, Unterlegscheiben und Muttern - Holzplatten ( ausreichend für 2 Bauernhäuser und Blockhütten )

Sofort ausgepackt und die Baugruppen zurechtgelegt -

richtig losgewurzelt -

und geschraubt und verlötet, was das Zeug hielt.

Logischerweise in der Garage - Billy Gates und viele andere haben auch so angefangen.

2 Stunden später : dieses schmucke Kleinmöbel ist daraus entstanden.

Yeah man - !!! - wow - !!! - die Tastatur hat eine unglaubliche Action !!!

Ray Charles und Stevie Wonder wären begeistert !!!

Jimmy Smith und Barbara Dennerlein würden nicht mehr die Hände und Füße davon lassen !!!

Joey deFrancesco würde nicht mehr von der Orgelbank wollen !!!

Es ist eine dermaßen was von funky Kommode - das groovt und rockt, Babe !!!

Jazz und Soul und jede Musik wird hipper und higher - higherer geht es wirklich nicht !!!

Was der Haken an der Sache ist ?

Tja, also :

alles ist ganz anders - aber sonst hättet Ihr diese Story nicht bis zum Ende gelesen. Und sie wäre auch nicht so schön.

Es ist genau andersrum - Ihr müßt die Bilder von unten nach oben anschauen - ich habe das Ding in seine Einzelteile zerlegt. Dieses Instrument hatte schon lange keinen Pieps mehr getan und in einer Garage irgendwo in diesem Land nur noch Platz weggenommen. Ich habe es befreit, weil ich dieses Fußpedal brauche. Der Rest vom Ganzen war 2 Stunden später auf dem Wertstoffhof der Stadtwirtschaft Halle.

Vielleicht wird ja aus dem einen oder anderen Teil doch wieder etwas, was in irgendeinem Instrument verbaut wird.

Und so schließt sich der ewige Kreis des Lebens - und die Geschichte findet doch noch ein glückliches Ende.